Start

Mitteilungen aus den Museen im Appenzellerland

07.04.2017

Die Gemeinschaftsausstellung "iigfädlet - Ostschweizer Textilgeschichten"

Die Ostschweiz war über Jahrhunderte die führende Region der schweizerischen Textilindustrie. Eine einzigartige kantonsübergreifende Ausstellung gibt vielfältige Einblicke in dieses für die Region so bedeutende Thema.>

Unter dem Titel „iigfädlet – Ostschweizer Textilgeschichten“ zeigen acht Museen aus den Kantonen Appenzell Ausserrhoden und St.Gallen aufeinander abgestimmte Ausstellungen. Diese richten den Blick vor allem auf die Menschen hinter den schönen Stoffen, auf deren vielfältigen Biografien und Geschichten. Mit sprechenden Objekten und audiovisuellen Mitteln erzählen sie von aussergewöhnlichen Schicksalen und prägenden Ereignissen.

Die Ausstellungen dauern von 30. April bis 29. Oktober 2017.

 

Folgende Museen sind beteiligt:

 

Appenzeller Volkskunde-Museum Stein, Appenzeller Brauchtumsmuseum Urnäsch, Museum Herisau, Museum Heiden, Zeughaus Teufen, Textilmuseum St.Gallen, Museum Prestegg Altstätten, Museum Ackerhus Ebnat-Kappel

 

Ein reiches Rahmenprogramm und eine Begleitpublikation runden die Ausstellungen ab. Weitere Informationen unter www.iigfädlet.ch

 

Zum Ausstellungflyer (pdf)

 

 

 

<
Das Plakat zur gemeinsamen Ausstellung "iigfädlet"